Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brandenburg hält an Planungen für Einheitsfeier fest

26.05.2020 - Trotz der Unklarheiten in der Corona-Krise hält Brandenburg an den Planungen für eine zentrale Einheitsfeier Anfang Oktober in Potsdam fest. «Wir haben entsprechend der Situation die Planungen für den Tag der Deutschen Einheit angepasst», sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag in Potsdam. Wegen des ungewissen Verlaufs der Pandemie müssten die Planungen aber sehr flexibel gestaltet werden. Zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung ist am Wochenende des 3. und 4. Oktober ein großes Fest in der brandenburgischen Landeshauptstadt geplant.

  • Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir müssen auch relativ kurzfristig eventuell in bessere oder, was keiner hofft, schlechtere Situationen umschalten können», betonte der amtierende Bundesratspräsident Woidke. «Das macht das Ganze zu einem doch sehr schwierigen Planungsunterfangen.» Das Konzept wolle die Staatskanzlei demnächst vorstellen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren