Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundespräsident appelliert: Fairness und sauberer Sport

23.09.2019 - Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat am Montag im Berliner Olympiastadion das 50. Bundesfinale «Jugend trainiert für Olympia und Paralympics» eröffnet. Vor 4500 Mädchen und Jungen aus allen Bundesländern sowie weiteren 8000 Kindern und Jugendlichen aus Berliner Schulen spannte Steinmeier den Bogen zwischen Sport und Alltag.

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält die Eröffnungsrede. Foto: Wolfgang Kumm/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält die Eröffnungsrede. Foto: Wolfgang Kumm/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich wünsche mir mehr Teamgeist, nicht nur im Sport, sondern in der ganzen Gesellschaft. Gewinnen ist wichtig, aber nicht alles. Nicht alle Mittel sind erlaubt, mancher Preis zu hoch, hier, wie in der Politik. Bleibt sauber, bleibt fair», appellierte der Schirmherr der dreitägigen Veranstaltung an die Teilnehmer. Die zweifache Olympiasiegerin im Schwimmen von 2008, Britta Steffen, entzündete als Höhepunkt der Veranstaltung das Olympische Feuer.

Zuvor waren die Sportler nach Bundesländern getrennt in alphabetischer Reihenfolge ins Stadion gekommen. Gastgeber Berlin bildete den Abschluss - wie das Gastgeber-Land bei Olympischen Spielen. «Der Einmarsch der Bundesländer war schon olympiareif», rief Steinmeier, ohne sich näher zu deutschen Olympia-Plänen zu äußern.

1969 fiel ebenfalls im Olympiastadion der Startschuss zum ersten Bundesfinale, damals nur in der Leichtathletik und im Schwimmen. Inzwischen werden in 26 olympischen und paralympischen Sportarten die besten deutschen Schulen ermittelt. «Einmal ein Finale in Berlin zu erleben, ist für viele Sportler ein Traum. Ihr habt schon viele Hürden überwunden», sagte Steinmeier. Der Bundespräsident erinnerte daran, dass er selbst einst Fußball spielte. «Aber nicht mit dem Talent, um hier antreten zu können», fügte er hinzu.

Neben Britta Steffen sind unter anderen die Olympiasieger Heike Henkel (Leichtathletik), Michael Groß (Schwimmen), Jonas Reckermann (Beachvolleyball) und Natascha Keller (Hockey), die die Berliner Delegation als Fahnenträgerin in die Arena führte, Jubiläums-Botschafter «50 Jahre Jugend trainiert».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren