Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Burkard Dregger fordert weitere Hilfen für die Wirtschaft

02.04.2020 - Angesichts der Risiken für die Berliner Wirtschaft durch die Coronakrise besteht nach Einschätzung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Burkard Dregger kein Grund zur Selbstzufriedenheit. Dregger forderte am Donnerstag in der Sitzung des Abgeordnetenhauses, die Hilfen für Berliner Firmen auszuweiten. «Unsere Berliner Wirtschaft ist von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen», sagte Dregger. «Der Stillstand des Messe-, Kongress und Tourismusgeschäfts trifft uns alle.»

  • Burkard Dregger, CDU-Fraktionsvorsitzender, spricht bei der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus. Foto: Jörg Carstensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Burkard Dregger, CDU-Fraktionsvorsitzender, spricht bei der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus. Foto: Jörg Carstensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dregger wies auf Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) hin, nach denen die Hälfte aller Berliner Betriebe eine Umsatzhalbierung erwarte. Dregger forderte, die Liquiditätshilfen deshalb noch auszudehnen. Sie seien die Erste Hilfe, die für die Lebensrettung unverzichtbar seien. Sei seien bisher aber unzureichend. «Da muss nachgesteuert werden.»

Mittelständische Unternehmen müssten ebenfalls weitere Zuschüsse bekommen, forderte der CDU-Fraktionschef. Es sei falsch, dass es keine Zuschüsse aus Landesprogrammen für Unternehmen mit mehr als fünf Mitarbeitern gebe.

Dregger forderte, es sei wichtig, auf der Grundlage wissenschaftlicher Expertise rechtzeitig und glaubhaft die Lockerung der geltenden Einschränkungen anzukündigen. «Unsere Unternehmen brauchen verlässliche Perspektiven auf eine Besserung der Lage.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren