Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Landeschef: «Große Zustimmung für Friedrich Merz»

25.02.2020 - Berlin (dpa/bb) - Berlins CDU-Landeschef Kai Wegner hat sich erneut für Friedrich Merz als Bundesvorsitzenden ausgesprochen. Am Dienstag erklärten Merz und der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet offiziell ihre Kandidatur für den Posten, so wie der frühere Bundesumweltminister und heutige Außenpolitiker Norbert Röttgen schon eine Woche zuvor. «Ich bin davon überzeugt, dass Friedrich Merz das mitbringt, was unser Land und die CDU jetzt brauchen: Eine klare Haltung und eine klare Sprache, die Orientierung geben kann», sagte Wegner am Dienstag.

  • Kai Wegner. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kai Wegner. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es geht darum, wie wir eine Idee für die Zukunft entwickeln, damit Deutschland auf der Erfolgsspur und die CDU Volkspartei der Mitte bleiben kann», so der CDU-Landesvorsitzende, der bereits Mitte Februar für Merz als CDU-Chef plädiert hatte. «Alle drei Kandidaten können dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen. Jeder hat seine Unterstützer, zugleich nehme ich weiterhin eine große Zustimmung an der Basis für Friedrich Merz wahr.» Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte am Dienstag, Laschet wolle als Parteichef kandidieren, er als sein Stellvertreter.

«Es ist gut, dass wir zu einer schnellen Entscheidung über den Parteivorsitz kommen und damit der Partei und dem Land eine lähmende Personaldiskussion ersparen», meinte Wegner. Für die Zeit bis zum 25. April wünsche er sich einen fairen Wettbewerb der Kandidaten. «Mit der Klärung der Führungsfrage muss es ab dem 26. April dann darum gehen, wieder die tatsächlichen Probleme der Menschen in den Mittelpunkt unserer Politik zu rücken.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren