Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Coach Aubin moniert hohe Fehlerquote: «Wir waren träge»

27.02.2021 - Nach dem 3:5 der Eisbären Berlin bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wollte Trainer Serge Aubin die Leistung seines Teams nicht schönreden: «Mir hat unser Spiel nicht gefallen. Wir waren träge und haben uns zu viele Puckverluste geleistet», sagte der Kanadier am Freitagabend.

  • Berlins Trainer Serge Aubin beobachtet das Spiel und schaut nach oben. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berlins Trainer Serge Aubin beobachtet das Spiel und schaut nach oben. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im ersten Drittel habe seine Mannschaft trotz «vieler Fehler» immerhin noch mitgehalten, sagte Aubin. Doch im zweiten Spielabschnitt nutzten die Bremerhavener die Unzulänglichkeiten der Hauptstädter zu drei Toren in gut drei Minuten. Nach einem Fehlpass, aus dem das 2:1 der Gastgeber resultierte, sei das Spiel «völlig gekippt», monierte der Coach. «Das ist nicht akzeptabel.»

Auch für Kai Wissmann war diese Schwächephase entscheidend: «Ich denke, das zweite Drittel hat uns das Genick gebrochen. Wir haben viel zu viele Zweikämpfe und Laufduelle verloren», räumte der 24 Jahre alte Verteidiger ein. Dass sich die Berliner im Schlussabschnitt noch einmal herankämpfen konnten, bewies für ihn immerhin den Charakter des Teams. «Wir sind keine Mannschaft die bei drei Toren Rückstand aufgibt», sagte Wissmann.

Trotz zweier Niederlagen in Folge führen die Eisbären weiter die Tabelle der DEL-Nordgruppe an. Die Personalsituation droht sich vor Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg am Montag (20.30 Uhr/Magentasport) allerdings weiter zu verschlechtern: Nachdem bereits Mark Zengerle und Pierre-Cédric Labrie für mehrere Wochen ausfallen, musste in Bremerhaven auch Giovanni Fiore wegen einer Verletzung vorzeitig vom Eis.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren