Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona: Landessportbund Berlin startet Video-Fitnessprogramm

22.03.2020 - Um trotz der Einschränkungen in der Coronakrise Fitness-Aktivitäten zu ermöglichen, startet der Landessportbund Berlin (LSB) gemeinsam mit Partnern ein Video-Sportprogramm. «In Partnerschaft mit dem rbb werden von Montag an zweimal täglich Bewegungsangebote live aus dem Wohnzimmer des LSB Berlin gestreamt», teilte der LSB am Sonntag mit.

  • Eine Hantel liegt auf dem Boden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Hantel liegt auf dem Boden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Kampagne «move at home» («zuhause bewegen») soll gleichermaßen Bewegung und Solidarität fördern. «Der organisierte Sport steht zusammen und zeigt, dass auch in Zeiten der Corona-Krise der Alltag mit Sport gestaltet und bereichert werden kann», sagte LSB-Präsident Thomas Härtel.

Neben dem rbb beteiligen sich an der Kampagne aktuell auch das Netzwerk «Urbaner Sport Berlin» und vier Berliner Vereine, die gleichzeitig die Trainerinnen und Trainer stellen. «Ich finde es großartig, dass «move at home» Übungsleiterinnen und Übungsleiter unterstützt, die derzeit häufig ohne Einkünfte dastehen und gleichzeitig die sportbegeisterten Menschen animiert, denen in ihren Wohnungen die sprichwörtliche Decke auf den Kopf fällt», so Härtel weiter.

Zuvor hatte bereits Basketball-Bundesligist Alba Berlin ein Video-Fitnessprogramm gestartet, dass sich vor allem an Kinder und Jugendliche richtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren