Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Kontrollen in Berlin: Mehr als 2500 Objekte überprüft

27.04.2020 - Die Berliner Polizei hat seit rund sechs Wochen in der Corona-Krise 2514 Objekte in der Hauptstadt kontrolliert. In 898 Fällen wurde die sofortige Schließung etwa von Lokalen, Imbissen, Shisha-Bars oder Wettbüros angeordnet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zudem wurden 12 641 Menschen im Freien wegen der Corona-Kontakteinschränkungen überprüft.

  • Das Wappen der Berliner Polizei an einer Polizeijacke. Foto: Tim Brakemeier/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Wappen der Berliner Polizei an einer Polizeijacke. Foto: Tim Brakemeier/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt wurden demnach 1242 Straftaten und seit dem 23. März 2440 Ordnungswidrigkeiten als Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt.

Wie jeden Tag waren auch am Sonntag wieder hunderte Polizisten auf Kontrollgängen stadtweit unterwegs. Tagsüber waren es bei bestem Frühlingswetter rund 540 Kräfte und in der Nacht zum Montag etwa 150. Die Polizei überprüfte dabei 30 Objekte und 509 Personen im Freien. 24 Strafanzeigen und 86 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten wurden geschrieben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren