Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Coronavirus: Zehn Todesfälle in Brandenburg

02.04.2020 - Die Zahl der Menschen, die nach einer Coronavirus-Infektion gestorben sind, ist in Brandenburg auf zehn gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. In Potsdam und dem Landkreis Potsdam Mittelmark wurden demnach jeweils drei Todesfälle registriert. Jeweils ein Toter wurde aus dem Landkreis Oberhavel, dem Kreis Elbe-Elster und dem Landkreis Dahme- Spreewald gemeldet. Auch im Landkreis Uckermark und dem Kreis Oberspreewald-Lausitz wurde jeweils ein Todesfall registriert.

  • Coronavirus-Testauswertung im Labor. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Coronavirus-Testauswertung im Labor. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Infektionen erhöhte sich laut Ministerium innerhalb von 24 Stunden um 128 auf insgesamt 1107 (Stand: 8.00 Uhr). 76 Menschen werden demnach im Krankenhaus behandelt, davon werden 17 intensivmedizinisch betreut.

Die höchste Zahl an Infektionen mit Sars-CoV-2 ist nach Angaben des Ministeriums in der Stadt Potsdam registriert worden. Dort wurden 149 Menschen positiv auf den Erreger getestet. Der Landkreis Potsdam Mittelmark verzeichnete 137 Fälle, gefolgt vom Landkreis Dahme-Spreewald mit 102 nachweislich Infizierten. Die geringste Zahl an Fällen meldete die Stadt Frankfurt (Oder) mit 7 Fällen, gefolgt vom Landkreis Prignitz mit 9.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren