Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DGB will mehr Verbindungen für Pendler

19.07.2019 - Potsdam/Berlin (dpa/bb) - Vor den Landtagswahlen fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Berlin-Brandenburg mehr Bahnverbindungen für Pendler in Brandenburg. Die künftige Landespolitik solle für dichtere Takte und mehr Platz in den Zügen sorgen, hieß es in einer Mitteilung. «Die Kapazitäten sind nicht so mitgewachsen, wie es nötig wäre», sagte demnach der Vorsitzende Christian Hoßbach: «Die meisten Pendler kennen das Gefühl, wie die Sardine in der Büchse zur Arbeit zu fahren.»

  • Pendler verlassen in Berlin im Bahnhof Potsdamer Platz eine Regionalbahn. Foto: Kay Nietfeld/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Pendler verlassen in Berlin im Bahnhof Potsdamer Platz eine Regionalbahn. Foto: Kay Nietfeld/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch nach Angaben des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) ist eine «enorme Mehrnachfrage» bei den Pendlern zu verzeichnen», wie eine Sprecherin sagte. Bereits jetzt seien mehr Züge und Verbindungen im Einsatz. Echte Entspannung kann es demzufolge aber erst 2022 geben - dann soll laut VBB die nächste große Angebotsausweitung im Rahmen neuer Verkehrsverträge kommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren