Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dackel in Nutriabau gefangen: Feuerwehr rückt aus

23.04.2019 - Cottbus (dpa/bb) - Ungewöhnliche Rettungsaktion der Cottbuser Feuerwehr am Ostermontag: Ein Dackel hatte sich auf einem Spaziergang von der Leine seines Halters losgerissen und war allein auf Erkundungstour gegangen. Die endete in einem unterirdischen, weit verzweigten Nutriabau, aus dem der Hund sich nicht mehr selbst befreien konnte. Sechs Feuerwehrleute konnten mit Astschere, Schaufel und Spaten einen vergrößerten Zugang für das Tier schaffen und den Dackel unverletzt retten.

  • Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren