Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dortmund-Sieg als Vorbild: Mit Selbstvertrauen zu Bayer

21.09.2019 - Berlin (dpa/bb) – Für den 1. FC Union Berlin steht das zweite Bundesliga-Auswärtsspiel der Saison an. Am Sonnabend (15.30 Uhr) will sich die Mannschaft von Christopher Trimmel beim Champions-Legaue-Vertreter Bayer 04 Leverkusen beweisen.

  • Trainer Urs Fischer von Union Berlin. Foto: Tom Weller/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trainer Urs Fischer von Union Berlin. Foto: Tom Weller/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

AUSGANGSLAGE: Bayer Leverkusen hat die Favoritenrolle inne. Nach zwei Niederlagen in Serie in der Meisterschaft bei Borussia Dortmund (0:4) und in der Champions League zu Hause gegen Lok Moskau (1:2) steht die Mannschaft aber unter Zugzwang. Für Union wäre bereits ein Unentschieden ein Achtungserfolg.

PERSONAL: Neven Subotic ist nach seiner Ampelkarte im Heimspiel gegen Werder Bremen (1:2) für eine Partie gesperrt. Er dürfte in der Innenverteidigung durch Keven Schlotterbeck ersetzt werden, dessen Rot-Sperre für zwei Spiele abgelaufen ist. Verletzungsbedingt steht Mittelfeldspieler Grischa Prömel (Knieprobleme) erneut nicht zur Verfügung. Auch für Abwehrmann Florian Hübner, der nach überstandener Knieverletzung im Aufbautraining ist, dürfte ein Einsatz zu früh kommen.

ZITAT: Der 3:1-Sieg über Borussia Dortmund dient als Vorbild für die Herangehensweise in Leverkusen. Trainer Urs Fischer: «Man hat beim Spiel gegen Dortmund gesehen, was man aufwenden muss, wenn man etwas mitnehmen will. Wir haben es schon mal erlebt. Dass soll uns ein gewisses Selbstvertrauen geben. Aber das Spiel beginnt wieder von Null. Es wird eine interessante Prüfung.»

BESONDERES: Es ist das dritte Pflichtspiel zwischen Leverkusen und Union. Im DFB-Pokal gab es bereits zwei Zweitrunden-Partien. 2003/04 unterlag Union zu Hause 0:5. 2017/18 gab es für die Köpenicker eine 1:4-Niederlage in Leverkusen. Holt Union mindestens einen Punkt, wären die Berliner der erst siebte Bundesliga-Neuling, der in den ersten beiden Auswärtspartien ungeschlagen bliebe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren