Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Energie Cottbus trainiert wieder: Suche nach Verstärkungen

12.07.2020 - Pünktlich mit dem ersten Mannschaftstraining nach der Sommerpause hat beim FC Energie Cottbus auch das Spieler-Casting begonnen. Gut vier Wochen vor dem Beginn der neuen Saison in der Fußball-Regionalliga Nordost ist Trainer Sebastian Abt weiter auf der Suche nach Verstärkungen für den stark verjüngten Kader. «Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir auch immer wieder mal Probespieler dabeihaben werden. Während der Corona-Zeit war es sehr schwierig, die interessanten Kandidaten zu beobachten. Da wollen wir dann noch einmal genauer hinschauen», sagte Abt.

  • Trainer Sebastian Abt steht am Spielfeldrand. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trainer Sebastian Abt steht am Spielfeldrand. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im geplanten 22-Mann-Kader des Tabellendritten der vergangenen Saison sind noch fünf Plätze offen. Bei der ersten Übungseinheit am Samstag vor rund 40 FCE-Fans stellten sich in Mathis Lange (21 Jahre) und Kelvin Lunga (26) auch die ersten beiden Probespieler für die Offensive vor. Mit dabei waren zum Auftakt auch die beiden bisher einzigen Neuzugänge Patrick Storb und Nils Stettin.

Routiniers wie Kapitän Dimitar Rangelow und Robert Müller erhielten dagegen keinen neuen Vertrag. «Wir haben im Rahmen unserer Vision 2022 eine sportliche Philosophie entwickelt, die wir mit jungen talentierten, aber auch erfahrenen Spielern unterhalb der dreißig Jahre umsetzen möchten», sagte der Sportliche Leiter Sebastian König.

Außerdem will Energie wieder einen Spieler vom Bundesligisten 1. FC Union Berlin ausleihen. In der vergangenen Saison hatten die Cottbuser sowohl mit Torhüter Lennart Moser als auch mit Berkan Taz gute Erfahrungen gemacht. Als Kandidat für eine Leihe in die Lausitz ist der 19 Jahre alte Offensivspieler Tim Maciejewski im Gespräch.

Die neue Saison soll am 15./16. August starten. Darauf hatte sich am Freitagabend der Nordostdeutsche Fußballverband mit mehreren Vereinsvertretern in einer Videokonferenz geeinigt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren