Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erneut brennende Autos nachts in Berlin

06.03.2020 - Drei Autos haben in der Nacht zum Freitag im Berliner Stadtteil Kreuzberg gebrannt. Das Feuer habe sich von einem Wagen auf zwei weitere ausgebreitet, sagte ein Sprecher der Leitstelle der Berliner Polizei am frühen Freitagmorgen. Das erste Auto sei völlig zerstört worden, die anderen beiden mindestens beschädigt. Verletzt worden sei niemand, hieß es weiter. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts ermittle. Ein Feuerwehrsprecher sagte, rund 14 Einsatzkräfte seien zu dem Brand an der Dessauer Straße Ecke Hafenplatz angerückt.

  • Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Berlin brennen nachts immer wieder Fahrzeuge, häufig handelt es sich um Brandstiftung. Zuletzt beschädigte ein Feuer am frühen Donnerstagmorgen zwei Autos in Berlin-Neukölln. Am Dienstagabend stand ein Wagen in Charlottenburg in Flammen, in der Nacht zuvor brannten zwei Autos in Spandau und Köpenick.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren