Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auto kollidiert an Bahnübergang mit Lok: Fahrer tod

22.08.2019 - Zwischen Berlin und Dresden stößt am Freitagmorgen ein Auto mit einer Lokomotive zusammen. Für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät. Der Eurocity zwischen Berlin und Prag wird umgeleitet.

  • Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Prösen (dpa) - An einem Bahnübergang bei Prösen (Landkreis Elbe-Elster) ist ein Auto mit einer Lok kollidiert. Der Autofahrer erlitt bei dem Unfall am Donnerstagmorgen an der Grenze zu Sachsen schwerste Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Er starb noch am Unfallort. Der Lokführer blieb unverletzt. Der Regionalverkehr war zwischen den Bahnhöfen Elsterwerda und Frauenhain unterbrochen, der Eurocity zwischen Berlin und Prag wurde umgeleitet.

Ersten Erkenntnissen zufolge umfuhr der Autofahrer gegen 6.00 Uhr die geschlossene Halbschranke. Auf den Gleisen kam es zum Zusammenstoß. Das Auto des Fahrers kam auf dem Dach zu liegen. Wieso der Mann die Schranken umfuhr, war zunächst unklar. Für einen Suizid gebe es keine Anhaltspunkte. Auch die Identität des Mannes stand noch nicht fest.

Nach Angaben der Bahn war die Strecke vier Stunden lang gesperrt. Der Regionalverkehr war unterbrochen, es fuhren Ersatzbusse. Fernverkehrszüge zwischen Prag und Berlin wurden über Falkenberg umgeleitet, der Halt in Elsterwerda entfiel. Fahrgäste sollten sich auf Verspätungen von 30 Minuten einstellen. Am Nachmittag fuhren die Züge wieder nach Plan, berichtete eine Sprecherin.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren