Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frau in Transporter attackiert: Sicherungsverwahrung

09.09.2019 - Berlin (dpa/bb) - Ein vorbestrafter Sexualstraftäter ist nach einem Angriff auf eine 39 Jahre alte Frau in einem Kleintransporter in Berlin-Marzahn zu vier Jahren Gefängnis wegen versuchter besonders schwerer Vergewaltigung und Körperverletzung verurteilt worden. Das Landgericht ordnete gegen den 49-Jährigen außerdem anschließende Sicherungsverwahrung an. Der Angeklagte habe die Geschädigte, die ihn kurz vor der Tat im Dezember 2018 über eine Anzeige als Handwerker kennengelernt habe, mit einem Messer bedroht, geschlagen, gefesselt und entkleidet, begründeten die Richter am Montag. Zwei Zeugen seien auf den Angriff aufmerksam geworden und hätten der Frau geholfen.

  • Der Eingang des Landgerichts Berlin. Foto: Taylan Gökalp/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Eingang des Landgerichts Berlin. Foto: Taylan Gökalp/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Angeklagte habe unter Führungsaufsicht gestanden, als es zu dem Angriff gekommen sei, hieß es weiter im Urteil. Laut Gutachten liege bei dem Mann ein Hang zur Begehung erheblicher Straftaten vor. «Er ist gefährlich für die Allgemeinheit.» Er habe trotz zweier früherer Verurteilungen und einer Therapie nicht gelernt, mit Frustrationen umzugehen. Das Gericht folgte damit im Wesentlichen dem Antrag der Staatsanwältin. Der Verteidiger hatte auf eine Strafe von maximal zwei Jahren Haft wegen Körperverletzung plädiert.

Der 49-Jährige, der 2013 wegen Vergewaltigung zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden war, hatte zugegeben, die Geschädigte geschlagen zu haben. Weitere Erinnerungen habe er nicht. Ihm seien «Sicherungen durchgebrannt», weil ihn die Kundin nicht bezahlt habe. 300 Euro hätten ihm für das Verlegen von Laminat zugestanden. Der Verteidiger sprach von einer Affekthandlung. Eine sexuelle Motivation habe nicht vorgelegen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren