Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Füchse Berlin plagen auch gegen Göppingen Personalsorgen

20.03.2019 - Berlin (dpa/bb) – Nach zuletzt mäßigen Leistungen wollen die Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga zurück in die Erfolgsspur. Am Donnerstag empfangen die fünftplatzierten Berliner in der Max-Schmeling-Halle den Tabellenachten FA Göppingen (19.00 Uhr). «Wir müssen es schaffen, wieder unseren Tritt zu finden. Jeder muss wieder bei 100 Prozent sein», fordert Nationalspieler Paul Drux.

  • Jakov Gojun (M) wird den Füchsen gegen Göppingen fehlen. Foto: Andreas Gora/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jakov Gojun (M) wird den Füchsen gegen Göppingen fehlen. Foto: Andreas Gora/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Berliner erwarten mit Göppingen einen ehrgeizigen Gegner. «Das ist eine richtig gute Mannschaft, und sie haben Spieler mit richtig gutem Charakter. Das wird ein kampfbetontes und verdammt schweres Spiel», glaubt deshalb Trainer Velimir Petkovic, der einst selbst neun Jahre als Coach in Göppingen aktiv war. Das spielt für ihn heute aber keine Rolle mehr. «Ich bin Profi genug», sagt er.

Nach seiner Handverletzung ist Fabian Wiede seit Montag wieder im Teamtraining und wird gegen Göppingen spielen können. Ausfallen wird hingegen Abwehrchef Jakov Gojun. Der Kroate ist kurzfristig erkrankt. «Immer wieder fehlen mir wichtige Leute. Das ist wohl mein Schicksal hier», klagt Petkovic. «Das wäre auch zu schön gewesen, wenn wir mal wieder einen Spieler mehr gehabt hätten», ergänzt Drux.

Damit fehlen den Füchsen gegen die Schwaben wieder sechs Stammkräfte. «So haben wir nicht mehr die Qualität, mit der wir in die Saison gestartet waren», findet Petkovic. Denn die verbliebenen Akteure müssen somit viel mehr spielen. Das ist auch ein mentales Problem. «Man macht sich vielleicht auch ein wenig mehr Druck, weil man weiß, man muss gut spielen. Denn Alternativen gibt es nicht», glaubt Drux.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren