Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gerangel vor Supermarkt wegen Corona-Regeln: Hausverbot

30.03.2020 - Vor einem Supermarkt in Brieselang (Landkreis Havelland) ist ein Streit über die Corona-Regeln des Geschäfts eskaliert. Eine Frau wies einen 39-Jährigen am Freitagnachmittag darauf hin, dass er den Supermarkt nur mit einem Einkaufswagen betreten dürfe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann entgegnete, er habe keinen Chip für den Einkaufswagen dabei, und beschimpfte die Frau. Als ein Security-Mitarbeiter dazwischenging, wollte der 39-Jährige von dem 22-jährigen Sicherheitsmann ein Foto machen, was dieser wiederum verhindern wollte. Dabei sei das Handy des Verdächtigen zu Boden gefallen, teilte die Polizei weiter mit. Es kam zum Gerangel, verletzt wurde niemand. Der 39-Jährige bekam Hausverbot und eine Anzeige. Der Security-Mitarbeiter wurde wegen Sachbeschädigung angezeigt.

  • Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren