Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grippeimpfstoffe: Berliner Behörden sehen keine Engpässe

21.11.2018 - Berlin (dpa/bb) - Anders als in mehreren anderen Bundesländern sehen die Behörden in Berlin bisher keine Engpässe bei Grippeimpfstoffen. «Die Kühlschränke sind noch gut gefüllt», sagte ein Sprecher der Gesundheitsverwaltung auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Er verwies auf eine Rahmenvereinbarung mit der AOK Nordost, die frühzeitige Impfstoff-Bestellungen ermöglicht habe.

  • Eine Impfung wird vorbereitet. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Impfung wird vorbereitet. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Krankenkasse organisiert die Versorgung mit Grippe-Impfstoffen seit 2011 für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit den jeweiligen Apothekerverbänden. Ein Sprecher der AOK Nordost verwies auf Anfrage auf eine weiterhin gültige Erklärung von Monatsbeginn, wonach es im Nordosten keine Engpässe gebe - auch mit einem Ausverkauf sei demnach nicht zu rechnen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Dienstag angekündigt, Vorschriften für die Beschaffung des Grippeimpfstoffs angesichts regionaler Engpässe zu lockern. Hintergrund sind Meldungen über Versorgungsengpässe in einigen Bundesländern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren