Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Heimkehrer dürfen vorübergehend auch nachts in Tegel landen

15.03.2020 - Das Nachtflugverbot für internationale Flüge am Airport Tegel ist wegen der Corona-Krise vorübergehend aufgehoben. Damit will das Land Berlin sicherstellen, dass Urlauber schnell in ihre Heimat zurückkehren können, wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am Sonntag mitteilte. Die Aufhebung gelte ab sofort und vorerst bis einschließlich 22. März (Betriebsschluss).

  • Ein Flugzeug befindet sich im Landeanflug auf den Flughafen Tegel. Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flugzeug befindet sich im Landeanflug auf den Flughafen Tegel. Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Damit können insbesondere Berliner Heimkehrende in verspäteten Maschinen direkt in der Hauptstadt landen, ohne weitere Zwischenstopps und damit ohne erhöhte Ansteckungsgefahren auf ihrer Heimreise», hieß es in einer Mitteilung. Sonst hätten die Linien auf andere Flughäfen ausweichen müssen, von denen dann etwa Busse nach Berlin gefahren wären.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren