Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Holzklotz erschlägt Kind: Tatverdächtiger ermittelt

16.10.2018 - Berlin (dpa/bb) - Ein Zehnjähriger soll den Tod eines achtjährigen Berliner Jungen durch ein herabstürzendes Baumstück verursacht haben. Das Kind aus der Nachbarschaft sei dringend tatverdächtig, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

  • Kerzen und Blumen stehen vor einem Mehrfamilienhaus im Märkischen Viertel. Foto: Julian Stähle © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kerzen und Blumen stehen vor einem Mehrfamilienhaus im Märkischen Viertel. Foto: Julian Stähle © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Achtjährige war am Sonntag von dem Holzstück erschlagen worden. Das Holz wurde aus einem 15-stöckigen Hochhaus im Märkischen Viertel (Reinickendorf) im Berliner Norden geworfen.

Zwei Jungen waren an dem Haus vorbeigeradelt, als der Achtjährige getroffen wurde. Der Junge erlitt schwerste Verletzungen am Kopf, an denen er starb.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren