Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Innensenator besucht Moschee: Maßnahmenplan zum Schutz

06.03.2020 - Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) besucht an diesem Freitag die Sehitlik-Moschee in Neukölln. Dabei will er auch einen Maßnahmenplan zum Schutz muslimischer Mitbürger vorstellen. An dem Besuch zum Freitagsgebet in der Moschee nimmt auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh teil.

  • Andreas Geisel (SPD), Innensenator von Berlin, spricht bei der Pressekonferenz. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Andreas Geisel (SPD), Innensenator von Berlin, spricht bei der Pressekonferenz. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Geisel hatte bereits nach dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau angekündigt, Moscheen, Synagogen und Vereine in Berlin besser zu schützen. Polizisten in Uniform und in Zivil sollten bestimmte Orte ständig oder zu bestimmten Zeiten beobachten. Bei Großveranstaltungen und Feiern mit vielen Menschen will die Polizei stärker Präsenz zeigen. Eingangstüren und Fenster sollten besser gesichert werden.

Am 19. Februar hatte ein 43-jähriger Deutscher in Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Dann soll der Sportschütze seine 72 Jahre alte Mutter und sich selbst getötet haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Täter eine rassistische Gesinnung und war psychisch krank.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren