Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Jugendliche auf Raubzug in Oberschöneweide

18.08.2019 - Berlin (dpa/bb) - Mehrere Jugendliche haben in Berlin-Oberschöneweide zwei 15-Jährige geschlagen und ausgeraubt. Kurz zuvor wurde in der Nähe ein 17-Jähriger von Jugendlichen angegriffen. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest und prüft, ob sie für beide Taten in Frage kommen.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kurz vor Mitternacht verlangten etwa sieben Jugendliche am Samstagabend vor einem Wäldchen an der Treskowallee die Wertsachen des 17-Jährigen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als der junge Mann diese nicht herausgeben wollte, schlug ihm einer Angreifer gegen die Brust, sodass er zu Boden fiel. Die Gruppe trat auf ihn ein, raubte sein Handy und floh. Der 17-Jährige wurde ambulant behandelt.

Etwa eine halbe Stunde später wollte eine etwa 15-köpfige Gruppe in dem Wäldchen eine Musikbox von den beiden 15-Jährigen haben. Als diese die Box nicht herausgeben wollten, traten mehrere Täter aus der Gruppe auf sie ein. Sie raubten die Musikbox sowie eine Umhängetasche und flohen. Auch die leicht verletzten 15-Jährigen wurden ambulant behandelt. Kurz nach der zweiten Tat nahmen Polizisten in der Nähe drei Verdächtige im Alter von 15 und zweimal 16 Jahren vorläufig fest. Der Jüngere hatte laut Polizei noch die Umhängetasche bei sich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren