Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Junge Frau getötet: Mordanklage gegen 38-Jährigen

18.10.2018 - Berlin (dpa/bb) - Knapp fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 30-jährigen Social-Media-Beraterin in Berlin hat die Staatsanwaltschaft einen 38-Jährigen angeklagt. Ihm werden versuchte Vergewaltigung und Mord vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.

  • Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Landgerichts. Foto: Uli Deck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Landgerichts. Foto: Uli Deck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann soll die 30-Jährige am 25. Mai in einem Park an den S-Bahngleisen in Pankow von hinten angegriffen haben, um sie zu vergewaltigen. Die Frau habe sich heftig gewehrt. Aus Angst vor Entdeckung soll der Angeklagte die junge Frau erstickt haben.

Der bulgarische Staatsangehörige war zunächst nach Spanien geflüchtet, wo er gefasst werden konnte. Er wurde nach Deutschland ausgeliefert und sitzt in Untersuchungshaft.