Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Karius kommt: 1. FC Union macht Transfer-Coup perfekt

28.09.2020 - Union Berlin hat einen weiteren Transfer-Coup perfekt gemacht. Loris Karius kommt vom FC Liverpool, für den er aber mehr als zwei Jahre nicht gespielt hat. Nach Max Kruse ist er ein weiterer Akteur, der auch durch Aktivitäten abseits des Platzes Aufmerksamkeit erregt.

  • Torwart Loris Karius im Trikot von Besiktas. Foto: Fredrik Varfjell/Bildbyran via ZUMA Press/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Torwart Loris Karius im Trikot von Besiktas. Foto: Fredrik Varfjell/Bildbyran via ZUMA Press/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst Max Kruse, jetzt Loris Karius: Der 1. FC Union Berlin hat den nächsten namhaften Neuzugang perfekt gemacht und erhöht entgegen aller Tradition den Glitter- und Glamourfaktor an der Alten Försterei. Torwart Karius absolvierte am Montag noch den obligatorischen Medizincheck an der Humboldt-Universität, dann verkündete der Fußball-Bundesligist die Leihe des 27-Jährigen vom FC Liverpool für ein Jahr.

«Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Berlin und bin glücklich, wieder in der Bundesliga spielen zu können. Union ist ein spezieller Verein, der sich nicht erst mit dem Aufstieg in die Bundesliga viel Respekt erarbeitet hat», wurde Karius von Union in einer Mitteilung zitiert.

Karius ist nach Andreas Luthe (FC Augsburg) der zweite Torwart-Zugang für die gerade gestartete Saison. Wer am Freitag im Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 im Tor stehen wird, ist noch offen. Karius hatte vor seinem Wechsel nach Liverpool 2016 fünf Jahre für Mainz gespielt und dabei 91 Bundesliga-Partien absolviert. Er ist nach dem kürzlich verpflichteten Stürmer Taiwo Awoniyi bereits der zweite Union-Leihspieler vom englischen Meister.

«Die Verpflichtung von Loris Karius bedeutet für uns, einen Torhüter mit großer nationaler und internationaler Erfahrung zu holen. Seine Stärken sind bekannt, deshalb freuen wir uns, auf dieser wichtigen Position nun aus unserer Sicht bestens aufgestellt zu sein», sagte Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

Beim Team von Trainer Jürgen Klopp in der englischen Premier League hatte Karius keine Einsatzchance mehr. Zuletzt war er zwei Jahre an Besiktas Istanbul ausgeliehen gewesen. «Für Loris bietet es die Chance, sich wieder in einem stabilen Umfeld auf die Bundesliga und den Klassenerhalt mit Union zu fokussieren», sagte Ruhnert zu dem Leihgeschäft.

In Liverpool hatte er nach seinen folgenschweren Patzern im Champions-League-Finale 2018 gegen Real Madrid (1:3) keine Möglichkeit mehr erhalten, den Eindruck zu revidieren. Das «Flutschfinger»-Image haftete ihm an, obwohl bis heute ungeklärt ist, ob ein Stoß von Real-Ikone Sergio Ramos ihn vor dem Doppelpatzer quasi spielunfähig gemacht hatte.

Mit Karius bekommt die Instagram-Connection bei den Eisernen Zuwachs. Wie Offensivmann Kruse, der im August von Fenerbahce Istanbul kam, setzt der Torwart durchaus Reizpunkte in den sozialen Medien, seine langen blonden Haare sind sein Markenzeichen - und die Liaison mit Schauspielerin Sophia Thomalla erhöht den Promi-Faktor zusätzlich.

Extravaganzen, so hatte Ruhnert kürzlich klar gemacht, passen aber grundsätzlich nicht zum Image des Arbeiterclubs im Osten von Berlin. Kruse und Karius sollen allenfalls eine sportliche K&K-Dynastie bei den Eisernen begründen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren