Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kendricks, Duplantis, Lisek: Top-Stabtrio hebt beim ISTAF ab

19.08.2019 - Berlin (dpa) - Weltmeister Sam Kendricks, Europas Teenager-Champion Armand Duplantis und der polnische Rekordmann Piotr Lisek - 31 Tage vor dem WM-Finale in Doha wollen die drei besten Stabhochspringer der Welt beim Berliner ISTAF eine grandiose Flugshow bieten. Gleich vier der Höhenjäger, die am 1. September beim traditionsreichen Leichtathletik-Meeting starten, haben schon die immer noch magischen sechs Meter gemeistert.

  • Sam Kendricks (USA) jubelt nach einem Sprung. Foto: Soeren Stache/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sam Kendricks (USA) jubelt nach einem Sprung. Foto: Soeren Stache/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das wird ein ISTAF-Highlight», sagte Meeting-Direktor Martin Seeber in einem Statement vom Montag. Auch der EM-Zweite Timur Morgunow, der im Olympiastadion als russischer Athlet unter neutraler Flagge startet, reist als Sechs-Meter-Springer an.

In dem Weltklassefeld sind die drei besten deutschen Stabhochspringer lediglich Außenseiter: Aber auch für Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken), den Leverkusener Torben Blech und U23-Europameister Bo Kanda Lita Baehre aus Leverkusen ist Berlin die Generalprobe für die Wüsten-WM in Katars Hauptstadt Doha (27. September bis 6. Oktober).

Die sechs Meter übersprang in diesem Jahr bisher nur ein Trio: Der US-Amerikaner Kendricks (6,06 Meter), der Pole Lisek (6,02) und der erst 19 Jahre alte schwedische Shooting-Star Duplantis (6,00).

Rund 200 Sportler treten beim 78. ISTAF in bis zu 16 Disziplinen an. Auch deutsche Weltklasse-Athleten nutzen das Heimspiel für einen letzten Formtest vor der WM: Am Start sind die Olympiasieger Thomas Röhler (Speerwurf) und Christoph Harting (Diskus), Sieben-Meter- Weitspringerin Malaika Mihambo, Top-Sprinterin Gina Lückenkemper und Hindernislauf-Europameisterin Gesa Felicitas Krause.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren