Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klinikbeschäftigte fordern ausreichend Schutzkleidung

25.03.2020 - Beschäftigte von Charité und Vivantes haben in einem offenen Brief an ihre Klinikleitungen, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) und die Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) dringend Unterstützung gefordert. Unter anderem verlangen sie ausreichend Schutzkleidung. «Das Land Berlin muss einen Weg finden, Masken, Schutzkittel, Schutzbrillen, Handschuhe und Desinfektionsmittel zu produzieren - SOFORT!!», heißt es in dem Schreiben. Es sei bereits absehbar, dass die vorhandenen Bestände nicht ausreichen werden.

  • Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Außerdem fordern die Mitarbeiter mehr Personal für die Krankenversorgung und eine neue Organisation der Reinigung auf den Stationen. «Wer krank ist, geht nicht arbeiten. Quarantäne muss auch für Krankenhausbeschäftigte gelten», lautet eine weitere Forderung. Vivantes und Charité sind landeseigene Unternehmen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren