Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kranken mit Horror-Maske erschreckt: Ex-Pfleger gesteht

17.05.2019 - Berlin (dpa/bb) - Mit einer Horror-Maske verkleidet hatte ein Pfleger einer Einrichtung in Berlin-Spandau einen 53-jährigen Bewohner nachts aufgeweckt und massiv erschreckt. Vor dem Amtsgericht Tiergarten hat der 38-Jährige am Freitag gestanden. «Es war ein großer Fehler, es tut mir sehr leid», erklärte der damalige Pflegehelfer. Sein Anwalt sagte am Rande, sein Mandant sei nachts für 55 Bewohner zuständig gewesen. «Da sind Aussetzer vorprogrammiert.»

  • Das Schild des Amtsgerichts Tiergarten ist am Eingang des Gerichts angebracht. Foto: Florian Schuh/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Schild des Amtsgerichts Tiergarten ist am Eingang des Gerichts angebracht. Foto: Florian Schuh/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Angeklagte und ein gesondert verfolgter Mittäter sollen das Erschrecken des psychisch kranken Mannes im November 2015 mit einem Handy gefilmt und anschließend in einer WhatsApp-Gruppe verbreitet haben. Zudem wird der ehemaligen Pflegekraft vorgeworfen, im Februar 2016 eine 67-jährige Patientin geohrfeigt zu haben.

Der 38-Jährige sagte, er habe keine Erklärung für sein Verhalten. Er und der Mitbeschuldigte hätten «mal so blöde Gedanken» geäußert. Er habe die Horror-Maske dann mit zur Arbeit gebracht. Der 53-Jährige habe bei dem Vorfall laut geschrien. Die Kollegen, denen er die Aufnahme schickte, seien erschrocken gewesen. Als die Pflegeleitung einige Wochen später von der nächtlichen Aktion erfuhr, sei ihm sofort gekündigt worden. Es stimme aber nicht, dass er eine Patientin geohrfeigt habe.

Die Anklage gegen den 38-Jährigen lautet auf Misshandlung von Schutzbefohlenen und Körperverletzung. Der Prozess gegen den Mann, der nicht mehr als Pflegehelfer arbeiten und eine Umschulung beginnen möchte, wird am 24. Mai fortgesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren