Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Labbadia: Hertha BSC gegen FC Bayern nicht chancenlos

28.09.2020 - Trainer Bruno Labbadia rechnet sich mit Hertha BSC auch gegen den FC Bayern München Chancen aus. «Wir müssen nicht drüber reden, dass Bayern die höhere Qualität hat. Aber wir wollen natürlich gegen jeden Gegner versuchen, die Spiele zu gewinnen», sagte der Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten nach dem Training am Montag. Angesichts des Dauerprogramms der Bayern müsse man vor der Partie am Sonntag noch die Entwicklung in der Woche abwarten.

  • Bruno Labbadia gibt Anweisungen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bruno Labbadia gibt Anweisungen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir werden sehen, wie sie am Mittwoch den Supercup spielen. Wir gehen immer mit der Absicht in Spiele rein, die Spiele zu gewinnen», sagte Labbadia. Die Münchner treten nach dem Gewinn des UEFA-Supercups gegen den FC Sevilla (2:1 n.V.) und dem 1:4 bei 1899 Hoffenheim nun noch am Mittwoch zum deutschen Supercup gegen Borussia Dortmund und damit zum dritten Spiel in sechs Tagen an.

Einen Vor- oder Nachteil aus der Münchner Niederlage in Sinsheim wollte Labbadia nicht ableiten. «Man kann immer etwas mitnehmen und man kann es nicht vergleichen, weil es immer andere Spiele sind. Ich gehe davon aus, dass sie sich nicht schonen werden, da müssen wir uns drauf einstellen», sagte Labbadia.

Verzichten musste der 54-Jährige im Hertha-Training am Montag auf einige Akteure. Jordan Torunarigha laboriert an einer Knöchelblessur, Mathew Leckie hat Nackenprobleme. Arne Maier muss nach seiner beim 1:3 gegen Eintracht Frankfurt erlittenen erneuten Knieverletzung länger pausieren. «Für ihn ist es total schade», sagte Labbadia über Maier, der zuletzt einen Vereinswechsel angestrebt hatte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren