Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann schlägt Busscheibe ein und verprügelt Busfahrer

02.06.2019 - Berlin (dpa/bb) - Ein vermutlich Betrunkener hat am Sonntagmorgen in Berlin-Schöneberg die Seitenscheibe eines Busses eingeschlagen und den Busfahrer verprügelt. Anschließend soll sich der Mann gegen seine Festnahme gewehrt und auf Polizisten eingeschlagen haben. Der Bus der Linie M29 war nach Angaben des Fahrers von der Haltestelle Wittenbergplatz Richtung Roseneck losgefahren, als der 23-jährige Angreifer völlig unvermittelt von Außen die Scheibe an der Fahrerseite einschlug, wie die Polizei mitteilte. Demnach schlug der Mann anschließend mit der Faust auf den Busfahrer ein. Zwei Fahrgäste, die dem Fahrer helfen wollten, sollen ebenfalls verletzt worden sein.

  • Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Polizistin und ihr Kollege, die vom Busfahrer alarmiert wurden, brachten den Mann zu Boden, wo er um sich trat und schlug. Dabei wurden die beiden Beamten den Angaben zufolge verletzt. Weitere Polizisten fesselten den Mann schließlich, damit er ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Zunächst war unklar, ob der Mann auch Drogen oder Medikamente im Blut hatte.

Der Fahrer und die Polizistin wurden den Angaben zufolge ambulant im Krankenhaus behandelt, die Polizistin und ihr Kollege konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Gegen den 23-Jährigen wird wegen des Verdachts der Körperverletzung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren