Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann wird durch Messerstiche schwer verletzt

09.02.2020 - Berlin (dpa/bb) - Ein Mann ist bei einem Streit in Berlin-Steglitz mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Bis zu 20 Menschen sollen sich am Samstagabend aus unbekannten Gründen in der Schloßstraße gestritten haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei wurde der 20-Jährige durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Nachdem er in einen Bus geflüchtet war, sollen ihn dort mehrere Verfolger weiter attackiert haben.

  • Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie liefen weg, bevor die alarmierte Polizei eintraf. Der lebensgefährlich verletzte Mann meldete sich selber in einem Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Sein Zustand soll nach Polizeiangaben inzwischen stabil sein. Die Beamten nahmen in der Nähe der Schloßstraße zwei 15- und 18-Jährige fest, die an dem Streit beteiligt waren. Der genaue Ablauf war zunächst unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren