Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mindestens fünf Menschen bei Mehrfamilienhaus-Brand verletzt

11.05.2020 - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Schöneberg haben mindestens fünf Bewohner eine Rauchgasvergiftung erlitten. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, wie die Feuerwehr am Montagabend mitteilte. Drei weitere Menschen, die ebenfalls aus dem Haus gerettet wurden, hätten nach einer medizinischen Untersuchung vor Ort bleiben können. Der Brand war demnach am späten Nachmittag in einer Erdgeschosswohnung aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen.

  • Ein Feuerwehrauto vor dem Wohnhaus in der Meraner Straße, in dem im Hochparterre ein Feuer ausbrach. Foto: Jörg Carstensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Feuerwehrauto vor dem Wohnhaus in der Meraner Straße, in dem im Hochparterre ein Feuer ausbrach. Foto: Jörg Carstensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Rauch habe sich über die Fassade und das Treppenhaus im ganzen Gebäude verteilt. Eine Person sei mit einer Drehleiter aus dem ersten Stock gerettet worden. Alle anderen wurden mit Hilfe von sogenannten Brandfluchthauben aus dem Haus gebracht. Insgesamt rund 110 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge im Einsatz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren