Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Missbrauchs-Prozess: Urteil erwartet

03.03.2020 - Im Prozess gegen eine Mutter wegen sexuellen Missbrauchs ihrer eigenen Tochter soll heute vor dem Landgericht Cottbus das Urteil gesprochen werden. Neben der 53-Jährigen steht auch der 48 Jahre alte Lebenspartner vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Cottbus wirft den Angeklagten schweren sexuellen Missbrauch und Entziehung einer Minderjährigen vor.

  • Blick in einen Verhandlungssaal mit dem Brandenburger Adler im Landgericht Cottbus. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick in einen Verhandlungssaal mit dem Brandenburger Adler im Landgericht Cottbus. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Frau soll ihre Tochter laut Anklage über Monate in ihrer Wohnung ohne Kontakt zur Außenwelt versteckt haben. In dieser Zeit habe sie das Mädchen gemeinsam mit ihrem Partner immer wieder sexuell missbraucht.

Für den Mann hat die Staatsanwaltschaft ebenso wie die Nebenklage zehn Jahre Haft beantragt. Für die Mutter des Opfers fordert sie eine Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten. Die Verteidigung der Mutter hat auf eine Freiheitsstrafe plädiert, die zur Bewährung ausgesetzt wird. Der 48-jährige Angeklagte hatte am Montag sein Schlussplädoyer selbst gehalten hofft auf Freispruch.

Das Mädchen war im Oktober 2017 aus einer Wohngruppe in Cottbus verschwunden. Die Polizei suchte monatelang nach dem Kind, unter anderem mit Fahndungsplakaten und Zeugenhinweisen. Fahnder entdeckten schließlich im März 2018 die vermisste damals 13-Jährige in der Wohnung des Paares in der Gemeinde Groß Schacksdorf (Spree-Neiße).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren