Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mit Regen in die neue Woche in Berlin und Brandenburg

13.01.2020 - Potsdam/Berlin (dpa/bb) - Die neue Woche beginnt in Berlin und Brandenburg teils regnerisch - erst am Donnerstag bleibt es aus Sicht des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dann weitgehend trocken. Am Montag soll es vor allem am Vormittag und Mittag regnen. Ab den Nachmittagstunden lässt der Regen dann nach und gebietsweise lockert es sich auf. Die Maximalwerte erreichen sechs bis acht Grad.

  • Rehe stehen im Januar im Oderbruch nahe Sachsendorf auf einem Acker. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rehe stehen im Januar im Oderbruch nahe Sachsendorf auf einem Acker. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zu Dienstag rechnet der DWD im Süden Brandenburgs zunächst mit Frost und Glätte durch Reif oder überfrierende Nässe. Tagsüber soll es von der Prignitz südostwärts erneut ausbreitenden Niederschlag und eine starke Bewölkung geben. Die Höchstwerte liegen am Dienstag zwischen acht und elf Grad. Die Wetterlage ändert sich am Mittwoch laut Meteorologen kaum, die Temperaturen steigen auf zehn bis zwölf Grad an. Der Donnerstag soll dann heiter und weitgehend trocken werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren