Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Müllwagen und Transporter gehen in Flammen auf

18.05.2020 - Am Montag brennt es in Berlin wieder. In Köpenick geht die Ladung eines Müllwagens in Flammen auf, in Neu-Hohenschönhausen ein Kleintransporter. Die Polizei ermittelt.

  • Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zu Montag haben in Berlin ein Müllwagen und ein Kleintransporter gebrannt. In der Mahlsdorfer Straße im Ortsteil Köpenick fing am Morgen gegen 5.00 Uhr die Ladung des Müllwagens Feuer, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten. Durch die Flammen wurden vier weitere Autos und mehrere Bäume beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelte zunächst wegen fahrlässiger Brandstiftung.

In Neu-Hohenschönhausen brannte einige Stunden zuvor ein Kleintransporter. Der Wagen wurde bei dem Feuer in der Egon-Erwin-Straße stark beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Ein Anwohner hatte die Flammen entdeckt, ein weiterer alarmierte Feuerwehr und Polizei. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden könne, ermittelt ein Brandkommissariat, hieß es.

In Berlin werden immer wieder Fahrzeuge durch Brände beschädigt oder zerstört. Häufig handelt es sich dabei um Brandstiftungen. Am Samstag ging in Lichtenberg ein Lastwagen einer Mietwagenfirma in Flammen auf. Drei Menschen wurden festgenommen. Gegen sie wird wegen Brandstiftung ermittelt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren