Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Lastwagen-Unfall: A100 wieder freigegeben

28.01.2020 - Berlin (dpa/bb) - Nach einer Sperrung der Stadtautobahn 100 wegen eines Lastwagen-Unfalls ist die Strecke in Richtung Wedding zwischen Hohenzollerndamm und Tunnel wieder frei. Der Polizei zufolge dauerten die Arbeiten bis nach 16 Uhr an, weil die Fahrbahn von Öl gereinigt werden musste. Wegen des Berufsverkehrs würde es noch dauern, bis der Stau komplett aufgelöst ist, sagte ein Pressesprecher der Verkehrsinformationszentrale (VIZ). Die A100 war seit der Nacht zum Dienstag gesperrt.

  • Mit einem Kran der Feuerwehr wird der Container eines verunglückten DHL-Lkw auf der A100 geborgen. Foto: Paul Zinken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mit einem Kran der Feuerwehr wird der Container eines verunglückten DHL-Lkw auf der A100 geborgen. Foto: Paul Zinken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein mit Paketen beladener Lastwagen war in der Nacht zum Dienstag aus zunächst ungeklärter Ursache an der Autobahnabfahrt zum Kurfürstendamm gegen eine Leitplanke zwischen Autobahn und Abfahrt geprallt - der 39 Jahre alte Fahrer verletzte sich schwer und kam in ein Krankenhaus. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten bildete sich zwischenzeitlich ein Rückstau bis zur Autobahnabfahrt Alboinstraße in Tempelhof. Unter anderem mussten die geladenen Pakete umgeladen werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren