Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Stress im Berufsverkehr: S-Bahn-Linien verkehren wieder

09.09.2019 - S-Bahn-Chaos am Montagmorgen: Mitten im Berufsverkehr fahren die Züge der Stadtbahn zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg nicht. Am Mittag pendelt sich der normale Betrieb langsam wieder ein.

  • Die Tür einer S-Bahn öffnet sich. Foto: Paul Zinken/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Tür einer S-Bahn öffnet sich. Foto: Paul Zinken/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (dpa/bb) - Eine Störung in einem Stellwerk am Hauptbahnhof und mehrere Signalstörungen haben am Montagmorgen berufstätigen Berlinern und Pendlern zu schaffen gemacht. Um die Mittagszeit pendelte sich der normale Zugverkehr nach Angaben der S-Bahn wieder ein. Züge auf den Linien S3, S5, S7 und S9 zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten fielen aus. Weitere Streckenabschnitte waren zum Teil betroffen. Es wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Viele Pendler wichen auf die Regionalzüge und die U-Bahn aus.

Zunächst kam es gegen 6.00 Uhr zu Verspätungen und einigen Ausfällen am Hauptbahnhof, später wurde der S-Bahn-Verkehr zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten komplett eingestellt. Nach gut vier Stunden fuhren die Linien S3 und S9 wieder regulär. Am Mittag verkehrte auch die S7 wieder normal. Nur die S5 fuhr nach Angaben einer Sprecherin der S-Bahn nur bis zur Haltestelle Warschauer Straße, damit kein Stau entsteht. «Die Züge müssen sich nach und nach einreihen, damit wir wieder in Tritt kommen», sagte die Sprecherin. Um 14.00 Uhr sollten alle Verspätungen aufgeholt sein und der Verkehr wieder nach Fahrplan laufen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren