Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Netzhoppers liegt Favoritenrolle nicht: «Verkrampfen» zu oft

28.02.2020 - Bestensee (dpa/bb) - Die Rolle als Favorit sorgt bei Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee für keine Begeisterung. «Uns fällt es etwas leichter, wenn wir als Außenseiter in ein Spiel gehen», sagte Trainer Mirko Culic im Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf. Am Sonntag (17.00 Uhr/sporttotal.tv) lässt es sich jedoch nicht vermeiden, dass die Brandenburger in ihrer Partie beim Tabellenletzten Volleys Eltmann klar favorsiert sind.

  • Trainer Mirko Culic vom KW Bestensee leitet seine Mannschaft an. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trainer Mirko Culic vom KW Bestensee leitet seine Mannschaft an. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«In solchen Spielen verkrampfen wir einfach zu oft und zeigen nicht unseren besten Volleyball», sagte Culic. Dies bewiesen auch die vergangenen beiden Auftritte der Netzhoppers. Bei den Grizzlys Giesen unterlagen sie als Favorit mit 1:3, nur drei Tage später schlugen sie als Außenseiter die SVG Lüneburg mit 3:1.

Trotz solcher Schwankungen fordert Manager Arvid Kinder mit Blick auf die mögliche Playoff-Teilnahme: «Wir haben jetzt eine gute Ausgangslage. Die wollen wir verteidigen.» Die Netzhoppers sind Tabellensiebter. Vier Spielrunden vor Schluss der Hauptrunde liegen sie drei Punkte vor dem TV Rottenburg, der als Neunter den ersten Nicht-Playoff-Platz belegt.

Allerdings plagen die Netzhoppers vor dem Spiel in Eltmann Personalsorgen. Außenangreifer Jonathan Erdmann fällt wegen einer Verletzung am Sprunggelenk definitiv aus. In Jan Jalowietzki unterzog sich Anfang der Woche ein anderer Außenangreifer einer Zahnoperation. Er wird aber die Reise nach Franken mit der Mannschaft antreten. Im Hinspiel im Oktober vorigen Jahres in Bestensee siegten die Netzhoppers gegen Eltmann mit 3:1 - trotz Favoritenrolle.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren