Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Panik-Peace: Lindenberg signiert «Friedenswand»

07.12.2018 - Berlin (dpa/bb) - Rockmusiker Udo Lindenberg hat sich in Berlin auf einer «Friedenswand» verewigt. Gemeinsam mit Streetart-Künstlern gestaltete er am Freitag ein 30 mal 2 Meter großes Banner mit Peace-Zeichen. Das Kunstwerk soll in den nächsten Tagen aufgestellt bleiben und Fans sowie Passanten die Möglichkeit geben, sich ebenfalls darauf zu verewigen und ein buntes, überdimensionales Zeichen für den Frieden zu setzen.

  • Der Musiker Udo Lindenberg weiht die "Friedenswand" zwischen der Jannowitzbrücke und dem Alexanderplatz ein. Foto: Jörg Carstensen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Musiker Udo Lindenberg weiht die "Friedenswand" zwischen der Jannowitzbrücke und dem Alexanderplatz ein. Foto: Jörg Carstensen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Panikrocker Lindenberg enthüllte den Abschnitt mit seinem Peace-Zeichen, das er für seinen aktuellen Song «Wir ziehen in den Frieden» kreiert hatte, selbst. Auf Facebook schrieb der 72-Jährige zu Fotos der Graffiti-Werke: «bin echt geflasht- yeah eine neue friedensbewegung wird kommen!». Ein Teil des Bildes soll für die Spendenaktion «Ein Herz für Kinder» (Gala am Samstag, 20. 15 Uhr, im ZDF) versteigert werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren