Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei zufrieden mit neuen mobilen Radarfallen

28.03.2019 - Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Polizei zeigt sich sehr zufrieden über ihre beiden mobilen Radarfallen, die derzeit getestet werden. Potenzielle Raser hätten sich offenbar noch nicht auf die neuen Geräte eingestellt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Mehrere Geschwindigkeitssünder seien in der Testphase seit Anfang Februar bereits erwischt worden: In der Skalitzer Straße fuhr ein Auto mit 105 statt der erlaubten 30 Stundenkilometer, in der Torstraße waren es 103 Kilometer pro Stunde statt 30 und auf dem Mariendorfer Damm 116 statt 50. Das kostet jeweils mindestens 680 Euro, außerdem gibt es zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

  • Autos fahren an einer Radarfalle vorbei. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Autos fahren an einer Radarfalle vorbei. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beiden modernen Blitzer sind in große Anhänger eingebaut, die die Polizei an wechselnden Stellen am Straßenrand postiert. Sie können stunden- oder tagelang autonom die Straße überwachen, ohne dass Polizisten sie bedienen müssen. Ansonsten gibt es in Berlin fest aufgestellte Blitzgeräte oder von der Polizei eigens aufgebaute und bediente Radarfallen. Die Standorte der festen Blitzer sind allerdings vielen Autofahrern bekannt, sodass sie sich darauf einstellen. Die neuen Geräte sind für sechs Monate gemietet, dann soll entschieden werden, ob sie gekauft werden. Im vergangenen Jahr stellte die Berliner Polizei 829 000 Verstöße wegen zu hoher Geschwindigkeit fest.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren