Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizeipräsidentin: Mehr Beamte an belasteten Orten

20.02.2019 - Berlin (dpa/bb) - Künftig sollen deutlich mehr Polizisten auf den Straßen Berlins eingesetzt werden. Polizeipräsidentin Barbara Slowik kündigte am Mittwoch an, «die sichtbare Präsenz in der Stadt zu fördern». An kriminalitätsbelasteten Orten solle die Präsenz verdreifacht werden. Zugleich sollten Führungsstrukturen in der Polizeibehörde gestrafft werden, sagte Slowik bei der Vorstellung eines «Grobkonzepts» für eine Strukturreform. «Im Moment dauern die Abstimmungsprozesse bei der Schutzpolizei zu lange», die Wege seien zu lang.

  • Eine Polizeimütze liegt am Rande einer Pressekonferenz auf dem Konferenztisch. Foto: Kay Nietfeld/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Polizeimütze liegt am Rande einer Pressekonferenz auf dem Konferenztisch. Foto: Kay Nietfeld/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Innensenator Andreas Geisel (SPD) sagte, Ziel der rot-rot-grünen Koalition sei, «mehr Polizei sichtbar und ansprechbar auf die Straßen und Plätze zu bringen».

Die Gewerkschaft der Polizei hatte sich bereits im Vorfeld empört gezeigt. «Wir sind nicht mal im Ansatz eingebunden», hatte Sprecher Benjamin Jendro zu den Reformplänen gesagt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren