Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schulze wirbt fürs Leitungswasser-Trinken

15.08.2019 - Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze ruft für mehr Umwelt- und Klimaschutz dazu auf, Leitungswasser zu trinken. Das Wasser aus dem Hahn in Deutschland sei «einwandfrei», sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. «Wer Leitungswasser trinkt, spart Geld, Energie und unnötige Verpackungen.» Trinkwasserbrunnen seien eine «gesunde und umweltfreundliche Alternative zu den vielen Einweg-Wasserflaschen, die die Leute täglich mit sich herumtragen» - und machten es vor allem an heißen Tagen angenehmer sich in Städten aufzuhalten.

  • Svenja Schulze (SPD), Bundesumweltministerin, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Svenja Schulze (SPD), Bundesumweltministerin, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schulzes Ministerium fördert das Trinkwasser aus der Leitung über einen Verein: «a tip: tap» ist Englisch und heißt «Ein Tipp: Wasserhahn». Er organisiert das Projekt «Wasserwende - Trinkwasser ist Klimaschutz», Schulze unterstützt es mit 1,3 Millionen Euro. Ziel sei «der Umstieg von Flaschen- auf Trinkwasser aus der Leitung, um die CO2-Emissionen und den Plastikmüll zu reduzieren», teilte das Umweltministerium mit. Es geht vor allem um Informationen sowie Trinkbrunnen und andere Orte, an denen man seine Wasserflasche auffüllen darf.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren