Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Senat sieht weiteres Wachstum für Berlin: Wirtschaft warnt

28.08.2019 - Geht es immer weiter aufwärts mit der Berliner Wirtschaft? Der Senat sieht Chancen in digitalen Geschäftsmodellen und Klimaschutz. Den Unternehmen aber drückt an anderer Stelle der Schuh.

  • Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen), Wirtschaftssenatorin von Berlin. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen), Wirtschaftssenatorin von Berlin. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (dpa) - Die Wirtschaft wächst dieses Jahr auch in Berlin langsamer als zuletzt. Der Senat bestätigte am Mittwoch seine Prognose, wonach das Bruttoinlandsprodukt der Stadt um zwei Prozent zulegen werde. Im vergangenen Jahr waren es 3,1 Prozent gewesen. Für den Bund wird für 2019 jedoch lediglich ein Plus von 0,5 Prozent erwartet. «Wir schließen kontinuierlich die Wunden, die Krieg und Teilung dieser Stadt zugefügt haben», folgerte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop daraus am Mittwoch.

Die Unternehmen reagierten skeptisch. «Die Frage ist, wie lange die Wirtschaft diesen Erfolgskurs unter zunehmend schwierigen politischen Rahmenbedingungen halten kann», teilte die Industrie- und Handelskammer mit. Das Investitionsklima sei getrübt. «Enteignungsrhetorik und Regulierungsvorstöße sorgen für große Verunsicherung», erklärte die Kammer. Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen drohe ein Übermaß an bürokratischen Anforderungen.

Pop kündigte an, sie wolle die Wirtschaft der Stadt ökologisch modernisieren. Mithilfe digitaler Anwendungen solle bei der Energiewende der Durchbruch gelingen, außerdem solle Sonnenenergie stärker genutzt werden. Im September soll ein Masterplan verabschiedet werden, wie mehr Solarzellen auf die 2400 Hektar Dachflächen in der Stadt kommen können.

Berlin hatte im Frühjahr seine Konjunkturprognose gestutzt. Im Dezember war der Senat noch von 2,7 Prozent Wachstum ausgegangen. Gemessen wird die Wirtschaftsleistung mit dem Bruttoinlandsprodukt (BIP), dem Wert aller in dem Jahr produzierten Waren und Dienstleistungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren