Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Senatorin: Berlin will Zahl der Intensivbetten verdoppeln

18.03.2020 - Berlin will die Zahl der Betten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser im Kampf gegen die Corona-Pandemie deutlich erhöhen. Die Zahl von zur Zeit 1045 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeiten solle nun verdoppelt werden, sagte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der Landesregierungen von Berlin und Brandenburg. Das sei zur Zeit die zentrale Herausforderung für die Krankenhäuser. «Das Ziel ist sehr ehrgeizig, aber wir sind dabei schon sehr weit gekommen», sagte Kalayci.

  • Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Foto: Annette Riedl/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Foto: Annette Riedl/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie sprach von Fortschritten bei der Koordinierung zwischen den Berliner Krankenhäusern. Das Charité-Universitätsklinikum Charité steuere nach einem Stufensystem die Verteilung der Patienten auf die 38 Berliner Notfallkrankenhäuser. Die schwersten Fälle würden in der Charité behandelt. «Wir haben eine klare Arbeitsteilung zwischen den Notfallkrankenhäusern verabredet», sagte die Senatorin. In Berlin seien bislang 383 positive Coronavirus-Fälle gemeldet, 21 davon würden stationär behandelt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren