Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Senatorin Kalayci fordert Maskenpflicht für Einzelhandel

26.04.2020 - Die Berliner Senatorin für Gesundheit, Dilek Kalayci (SPD), hat eine Ausweitung der Maskenpflicht auf den Einzelhandel gefordert. «Ich habe mir das sehr genau angeschaut und war wirklich erschrocken, dass nur ungefähr ein Fünftel der einkaufenden Menschen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen haben», sagte die Politikerin am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. Ähnlich wie im Öffentlichen Nahverkehr sei aber auch in den Geschäften der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern nur schwer einzuhalten. «Ich halte deshalb auch dort eine Verpflichtung für unumgänglich», betonte sie.

  • Dilek Kalayci, die Senatorin für Gesundheit von Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dilek Kalayci, die Senatorin für Gesundheit von Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ab Montag ist in Berlin das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen in Bussen und Bahnen Pflicht. Es reicht dafür auch ein Schal oder ein Tuch. Ganz allgemein gilt: Dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen solcher Abdeckungen dringend empfohlen. Über diese allgemeinen Regelungen müsse ebenfalls diskutiert werden, sagte Kalayci.

Zuvor hatte sich die SPD im Berliner Abgeordnetenhaus für eine Ausweitung der Pflicht auf den Einzelhandel ausgesprochen. Nun schließt sich mit Kalayci ein Regierungsmitglied der Forderung an. Grüne und Linke gelten mit Blick auf eine Ausweitung der Pflicht als skeptisch. Das Thema wird voraussichtlich bei der nächsten Senatssitzung am Dienstag eine Rolle spielen.

Kalayci äußerte auch Sorge für die Beschäftigten in den Geschäften. «Es gibt zwar an den Kassen ein Plexiglas, das die Kassierer schützt, aber ich habe bei keinem der Beschäftigten eine Mund-Nasen-Bedeckung gesehen», sagte sie. Dies müsse Pflicht der Arbeitgeber sein. «Wo nicht 1,5 Meter Abstand eingehalten werden können, muss der Arbeitgeber solche Bedeckungen für Mund und Nase auch zur Verfügung stellen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren