Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sexuelle Übergriffe auf Frauen: Angeklagter will aussagen

22.01.2020 - Berlin (dpa/bb) - Weil er mehrere Frauen sexuell attackiert haben soll, steht ein 35-Jähriger vor dem Berliner Landgericht. Dem Mann werden drei Taten in der Zeit von Juli 2016 bis April 2018 zur Last gelegt. Eine der Frauen habe er vergewaltigt. Der Verteidiger kündete zu Prozessbeginn am Mittwoch an, dass sich der Angeklagte voraussichtlich am zweiten Verhandlungstag am 24. Januar zu den Vorwürfen äußern wird.

  • Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im ersten Fall habe er eine Frau im Stadtteil Schöneberg gewürgt, in eine Parkanlage gezerrt und sexuell angefasst, heißt es in der Anklage. Im November 2017 soll der Angeklagte in dieser Gegend erneut eine Passantin sexuell belästigt haben. Der Mann habe die Frau mehrfach mit der Hand geschlagen, mit einem Messer bedroht und beraubt. Zu einem dritten Übergriff sei es im April 2018 gekommen. Auf öffentlichem Straßenland habe er eine Frau am Gesäß berührt.

An den Tatorten sichergestellte DNA-Spuren hätten zur Festnahme des Angeklagten geführt, hieß es am Rande. Der Mann soll gegenüber einem psychiatrischen Gutachter den Vorwurf zurückgewiesen haben, er habe die drei Frauen sexuell angegriffen. Die Anklage lautet auf Vergewaltigung, sexuelle Belästigung, gefährliche Körperverletzung und schweren Raub. Die Verhandlung wird am 24. Januar fortgesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren