Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zwei Jahre nach Anschlag: Sicherung des Weihnachtsmarktes

19.11.2018 - Berlin (dpa/bb) - Eine Woche vor Beginn des Weihnachtsmarktes an der Berliner Gedächtniskirche haben dort die Vorbereitungen für umfangreiche Absperrungen gegen Terroranschläge begonnen. Ein Stück der Kantstraße/Ecke Budapester Straße gegenüber dem Zoo-Palast wurde am Montagvormittag für die Anlieferung von Pollern, Metallsockeln und Sandsäcken gesperrt. Teile der Budapester Straße gegenüber dem Bikinihaus wurden umgebaut. Am Montagabend sollte der Aufbau der massiven Absperrungen auf der dann gesperrten Budapester Straße beginnen. Vor zwei Jahren, am 19. Dezember 2016, war der Tunesier Anis Amri mit einem schweren Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz gefahren. 12 Menschen starben, mehr als 70 wurden verletzt.

  • Ein Gabelstabler fährt mit Sicherheitsbarrieren über den Breitscheidplatz. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Gabelstabler fährt mit Sicherheitsbarrieren über den Breitscheidplatz. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren