Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Staatsanwaltschaft prüft Zuschläge von FBB-Aufsichtsräten

25.09.2020 - Die Staatsanwaltschaft Neuruppin prüft Vorwürfe, wonach die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) zwei Aufsichtsräten überhöhte Gehälter gezahlt haben soll. Die FBB bestätigte den Fall auf Anfrage. Die Gehaltszuschläge seien inzwischen gestoppt «und die Rückforderungen im Rahmen des rechtlich Möglichen eingeleitet» worden, teilte ein Sprecher am Freitagmorgen mit. Zuvor hatte die «Berliner Zeitung» berichtet. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass eine anonyme Anzeige eingegangen sei, bei der es um eine «Höhergruppierung» gehe. Der Sachverhalt werde nun auf seine strafrechtliche Relevanz geprüft.

  • Das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Neuruppin in der Feldmannstraße. Foto: Jens Kalaene/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Neuruppin in der Feldmannstraße. Foto: Jens Kalaene/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren