Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stellwerksstörung behindert S-Bahn im Berufsverkehr

20.09.2019 - Klima-Demos, Baustellen und dann noch eine Stellwerkstörung zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg. Im Berufsverkehr am Freitag waren starke Nerven gefragt.

  • Fahrgäste spiegeln sich in den Scheiben einer S-Bahn. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahrgäste spiegeln sich in den Scheiben einer S-Bahn. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (dpa/bb) - Eine Stellwerksstörung zwischen Ostbahnhof und Charlottenburg hat am frühen Freitagmorgen auf den Stadtbahnlinien S3, S5, S7 und S9 zu Ausfällen und Verzögerungen geführt. Fahrgäste mussten auf Busse und U-Bahnen ausweichen, die dadurch zum Teil überfüllt waren und an manchen Stationen gar nicht alle Fahrgäste aufnehmen konnten.

Am Vormittag verkehrten die meisten S-Bahnen wieder im Fünf-Minuten-Takt. Wie die Bahn mitteilte, sollten Pendler nach Potsdam und Berlin-Mitte jedoch weiter auf andere Nahverkehrsmittel ausweichen. Die S7 entfiel am Vormittag zwischen Westkreuz und Potsdam Hauptbahnhof, so dass Pendler nach Potsdam auf den Regionalverkehr oder Busse ausweichen mussten.

Vom Bahnhof Lichtenberg nutzten Fahrgäste nach Berlin-Mitte und in den Westen zunächst die Regionalbahn bis Ostkreuz, um von dort aus mit anderen Regional- und U-Bahnen zum Alexanderplatz oder zur Friedrichstraße zu kommen.

Gegen 6.00 Uhr war der Zugbetrieb auf der Stadtbahn vorübergehend eingestellt worden. Pendler berichteten von Chaos und beklagten fehlende Durchsagen am Bahnsteig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren