Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Studie: Weniger Managerinnen in kommunalen Unternehmen

14.07.2020 - Management-Positionen in öffentlichen Unternehmen sind im Land Brandenburg einer Studie zufolge weiterhin oft in Männerhand: Von 120 Stellen in 89 Unternehmen waren nur 27 von Frauen besetzt, wie aus der Studie der Zeppelin Universität Friedrichshafen hervorgeht, die am Dienstag vorgestellt wurde. Dies entspricht demnach einem Anteil von 22,5 Prozent. Zwar lag der Wert über dem Bundesdurchschnitt (19,7 Prozent), allerdings auch 3,6 Prozent unter dem Wert des vergangenen Jahres.

  • Eine Frau hält in einem Büro Papiere in der Hand. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa/Archiv/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau hält in einem Büro Papiere in der Hand. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa/Archiv/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Analysen beziehen sich auf März/April dieses Jahres. Bundesweit untersucht wurden 1469 öffentliche Unternehmen wie Stadtwerke oder Krankenhäuser, in 69 Städten. Verglichen wurden Stadtstaaten, Landeshauptstädte und die vier größten Kommunen je Bundesland.

Spitzenreiter bei den Städten war Offenbach mit einem Frauenanteil von 56,5 Prozent, vor Rostock mit 37,1 Prozent. Brandenburg an der Havel schaffte es auf den fünften Platz - einen Platz hinter Berlin. Von den 18 Top-Management-Positionen waren sechs von Frauen besetzt (33,3 Prozent). Die Landeshauptstadt Potsdam schafft es mit einem Anteil von 22 Prozent indes nicht in die Top-Riege.

In den Unternehmen der Städte Flensburg, Heidelberg, Neunkirchen und Bitterfeld-Wolfen gab es den Angaben zufolge im Untersuchungszeitraum März/April 2020 dagegen keine weiblichen Führungskräfte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren