Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Taschendieb versucht vor Festnahme Drogen zu verstecken

19.10.2019 - Berlin (dpa/bb) - Bei der Fahndung nach einem mutmaßlichen Taschendieb hat die Berliner Polizei Drogen gefunden. Ein 52-jähriger Mann hatte am Samstagmorgen die Polizei gerufen, nachdem ihm Handy und Geldbörse gestohlen worden waren. Nach Polizeiangaben führte die genaue Personenbeschreibung des Opfers zu einem 19-Jährigen, den die Beamten nahe dem Tatort festnahmen.

  • In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zeugen hatten beobachtet, wie der junge Mann einen Gegenstand unter ein geparktes Auto geworfen hatte. Die Polizei fand unter dem Wagen zwei Plastiktüten, in denen sich 25 Tabletten - vermutlich Ecstasy - und mehrere Gefäße, deren Inhalt wie Kokain aussah, befanden. Der Bestohlene erkannte den Mann als Taschendieb wieder. Nun ermittelt die Polizei nicht nur wegen Diebstahls, sondern auch wegen Drogenhandels gegen den 19-Jährigen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren